Rezension zu Mondschatten und das Schicksals Los

Titel: Mondschatten und das Schicksalslos

Autorin: Corinna Gottsmann

Erschienen im Trendition Verlag

ISBN: 978-3-7497-9072-2

Preis: 21,99 (D)

Inhalt:

Das Los hat entschieden, und es ist … Mondschatten. Diese Erkenntnis trifft Mondschatten wie einen Schlag aufs Auge, warum wählt das Los ein elf jähriges Mädchen aus, um an der Seite von Mulantan zu kämpfen?

Also muss sie sich am nächsten Tag mit ihrem Falken Mädchen Vata, einem Reitwolf und den Kriegern auf den Weg zu Mulantan machen. Zusammen mit Mulantan und den anderen Auserwählten machen sie sich auf den Weg zum Versteck der vier Heiligtümer, damit die Alte Ordnung bestehen bleibt.

Meinung zum Cover:

Ich finde das Cover mit seinen vielen Grüntönen einfach toll! Der Wald sieht sehr naturbelassen und unberührt aus, außerdem wirkt der Wald sehr echt.

Auf dem Cover kann man Mondschatten mit ihrem Valken Mädchen Vata und ihrem Reitwolf Nachtwind erkennen. Nachtwind läuft auf dem Cover mit Mondschatten auf dem Rücken, durch einen kleinen Bach.

Auch hinten auf dem Einband kann man noch Bäume aus dem Wald erkennen, da die Rückseite des Covers eher am Waldrand liegt. Außerdem wurde das Cover sehr detailreich gestaltet, so dass man mal einen Ast auf dem Waldboden findet oder das überall mal Steine liegen oder ein kleiner Busch am Wegrand wächst.

Meinung zum Buch:

Mir hat das Buch ziemlich gut gefallen, wobei ich doch ein paar Seiten brauchte um richtig in die Geschichte hinein zufinden und abzutauchen. Das Buch hat mich am Anfang auch ein wenig an ´´Die Tribute von Panem´´ erinnert wobei es dann nach den ersten paar Seiten natürlich doch ganz anders wurde und die Geschichte dann auch ihren eigenen Lauf nimmt. Am Buch hat mir auch gefallen, dass es in der Natur spielt und auch viel mit Tieren zutun hat. Was mir auch gefällt ist, dass im Buch ein wenig Magie mitspielt und Mondschatten mit ihren elf Jahren schon so viel Mut bewiesen hat und schon für eine so lange Zeit von Zuhause weg war und nur wild Fremde Menschen um sich rum hatte.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir total gut und konnte mich auf jeden Fall mit in die Geschichte hinein ziehen. Teilweise waren auch etwas altmodische Wörter im Buch zufinden was ich aber nicht schlimm finde.

Die Charaktere im Buch waren mir sehr symphatisch und jeder hatte seinen eigenen Charakter und wirkten nicht gleich oder ähnliches. Besonders symphatisch waren mir Mulantan und Mondschatten. Mondschatten war mir direkt symphatisch, da sie mit elf Jahren schon so mutig, verantwortungsvoll und selbstbewusst wirkte. Mulantan fand ich toll, da sie sehr liebevoll und verantwortungsvoll herüber kam. Außerdem waren mir natürlich auch alle Tiere symphatisch.

Fazit:

Ich fand das Buch toll, da es im Buch viel um die Natur, Zusammenhalt, Mut und Tiere ging. Das Buch kann ich auf jeden Fall ab 9 Jahren weiterempfehlen.

Das Buch kriegt von mir 8/10 Sterne gerundet auf 4/5 Sterne

Veröffentlicht von Leseverrueckt

Hey, ich bin Sina 12 Jahre alt und liebe das Lesen. Bücher haben mich schon immer interessiert, früher im Kindergarten habe ich mir beigebracht erste Wörter zu lesen und zu schreiben. Seit dem 21.6.2019 bin ich auf Instagram mit dem Namen sina_leseverrueckt_ aktiv. Neben dem lesen habe ich auch noch andere Hobbys wie Klavier und Geige spielen, Ballett tanzen, nähen und meinen Readingjournal führen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: